Newsletter
NEWSLETTER
ANMELDUNG

Erfahren Sie als Erstes von unseren aktuellen Neuheiten, exklusiven Angeboten und einzigartigen Events!




Vielen Dank für Ihr Interesse!


Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der Bestätigungsnachricht, die wir Ihnen gerade an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte die Nachrichten in Ihrem Spam-Postfach.
Artikel

Artikel XY

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Schönes neues Jahr!

Zum Schluss großartig aussehen. Diese drei Looks sind schwer im Trend und trotzdem ganz leicht nachzuschminken.


1) Elegant

Ein Make-up für jeden Anlass. Kupferbrauner Lidschatten betont dunkle Augen ganz natürlich und lässt blaue Augen strahlen. Die Kombination aus warmen Tönen und kühler Lippenfarbe gibt dem Look Frische.

So geht’s: Eine flüssige Foundation (z. B. Intensive Skin Serum Foundation SPF40 von Bobbi Brown) auftragen und Augenschatten mit einem gut deckenden Concealer (z. B. Studio Finish Concealer SPF 35 von MAC) kaschieren – brauner Lidschatten wirkt schnell müde, deshalb ist eine perfekt grundierte Haut Pflicht! Kupferbraunen Lidschatten (z. B. Creaseless Cream Shadow Farbe „My Two Cents“ von benefit) auf dem beweglichen Lid verteilen und in Richtung Braue verblenden. Am Unterlid eine schmale Lidschattenlinie auftragen und in den Winkeln verbinden, sodass das Auge komplett mit Farbe umrandet ist. Keine Mascara auftragen. Schmale Brauen mit einem farblich passenden Stift nachziehen (z. B. Perfectly Defined Long-Wear Brow Pencil von Bobbi Brown), buschige Brauen mit Brow Gel (z. B. Brow Fix Clear von Tromborg) nach oben bürsten. Einen Hauch roséfarbenes Rouge (z. B. Colour Dots Farbe Fruit Punch von Laura Mercier) auf den Wangenknochen verteilen und Lippen mit einem rosig-pastelligen Farbton (z. B. Lollitint von benefit) ausmalen.



2) Cool

Ombré mal anders: Roter Konturenstift und bräunliches Gloss geben dem Mund einen raffinierten Two-Tone-Effekt. Die Augen glänzen farblich mit Zurückhaltung.

So geht’s: Teint mit Foundation und Concealer grundieren und abpudern (z. B. Invisible Loose Setting Powder von Laura Mercier). Eyeshadow Base (z. B. Eye Basics von Laura Mercier) auftupfen – sie neutralisiert eventuelle Verfärbungen und lässt den Lidschatten brillanter wirken. Einen vanillefarbenen Lidschatten (z. B. Soft Serve Eyeshadow Farbe Best Make Up von MAC) auf dem Oberlid auftragen und nach oben und zur Seite hin verwischen. Brauen nur leicht mit einem Stift nachziehen (z. B. Precisely, my Brow Pencil von benefit) und nach oben bürsten. Wimpern hauchzart schwarz tuschen (z. B. Mascara Black new von Tromborg). Lippen mit einem roten Lipliner (z. B. Lip Pencil Farbe True Red von Laura Mercier) nachziehen, dabei jeweils von den Mundwinkeln zur Mitte arbeiten, so bekommt die Kontur einen schönen Schwung. Lippen mit demselben Stift gleichmäßig ausmalen und zum Schluss viel transparentes Gloss in rotbraun (z. B. nourish-mint rehydrating lip shine Farbe Chuparosa von Aveda) auftupfen. Wangen mit einem bräunlichen Rouge (z. B. Blush Farbe Peach von Tromborg) konturieren und den Farbton in Richtung Mundwinkel und Schläfe ausblenden.



3) Betont 

Smokey Eyes in der Light-Version: Zarter grauer Lidschatten und eine feine Kajal-Linie rücken die Augen dezent in den Mittelpunkt.

So geht’s: Eine natürliche Foundation (z. B. Tinted Moisturizer SPF 20 von Laura Mercier) auftragen und Augenschatten unter einem Concealer ( The Skincolor Concealer von La Mer) verstecken. Grauen Creme- lidschatten (z. B. Caviar Stick Eye Colour Farbe Smoke von Laura Mercier) auf dem beweglichen Oberlid und am unteren Lid auftragen und Übergänge gut soften. Schwarzen Kajal (z. B. BADgal liner von benefit) rund ums Auge auf der Wasserlinie platzieren. Wimpern oben und unten tuschen. Augenbrauen mit einem verdichten- den Gel (z. B. Gimme Brow von benefit) nach oben kämmen. Lippen mit einer rosa Lippenfarbe (z. B. Pot Rouge Lips & Cheeks von Bobbi Brown) ausmalen, dasselbe Produkt sorgt auch für Frische auf den Wangen.



Fotos: MAC Cosmetics

Nach oben