Newsletter
NEWSLETTER
ANMELDUNG

Erfahren Sie als Erstes von unseren aktuellen Neuheiten, exklusiven Angeboten und einzigartigen Events!




Vielen Dank für Ihr Interesse!


Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der Bestätigungsnachricht, die wir Ihnen gerade an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte die Nachrichten in Ihrem Spam-Postfach.
Artikel

Artikel XY

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

I like! Warum LE PURE mein neuer Haut-Held ist

Dass ich ein Sensibelchen bin, ist für mich nichts Neues. Gut, ich selbst bin eher schwer aus meiner Mitte zu bringen, aber meine Haut ist wirklich eine Mimose. Ein falscher Inhaltsstoff, ein Hauch zu viel Duft und mein Teint reagiert mit Brennen und Rötungen. 

Darum war ich erst etwas zurückhaltend, als mir die Pflegemarke LE PURE eine Gesichtsbehandlung in unserer Beautykabine anbot, wusste aber intuitiv, dass unsere Einkäufer hier einen absoluten Hochkaräter im Bereich Biokosmetik an Land gezogen hatten. Ich war tatsächlich neugierig auf die Produkte und die Behandlung, denn der kleine Pressetext, den ich in den Händen hielt, stellte selbst für mich alten Beautyhasen eine Heraus-
forderung dar. Nur sechs Produkte, für alle Hauttypen geeignet, und zwei Fläschchen, die Reinigung und Nachpflege in einem sind? Das musste ich testen.


Im Zuge der Lancierung der Marke bei LUDWIG BECK reisten die beiden Firmengründerinnen Marie Carrasquedo und Julia Atzesberger Ende Mai zusammen mit der leitenden LE PURE Kosmetikerin Mariona Vilanova für ein Presse-Event aus Spanien an. Und das Erste, was mir auffiel, war der nahezu alterslos wirkende feinporige strahlende Teint, den alle drei besaßen. Das Zweite, dass Marie Carrasquedo wahnsinnig fundiert über die Zusammenhänge zwischen schöner Haut, einem gesunden Darm und den richtigen pflanzlichen Pflegewirkstoffen zu berichten wusste. Ich erfuhr, dass Marie bereits mit zwölf Jahren ihre ersten Experimente mit Pflanzen durchführte und sie schon im Alter von zwanzig Jahren eigene Formeln entwickelte. Sie ließ sich in Aromatherapie, Phytotherapie, Osteopathie und Homotoxikologie nach Reckeweg ausbilden und ist seit vielen Jahren eine gefragte Fachfrau, die an verschiedenen europäischen Instituten unterrichtet. 

Julia Atzesberger stieß auf die bemerkenswerten Forschungsarbeiten Maries, als sie vor Jahren unter Akne litt und sich eine ganzheitliche Behandlung ihrer Hautprobleme wünschte. Zusammen entwickelten die beiden das einzigartige LE PURE Konzept, das auf dem Naturzyklus Atmen- Nähren- Reinigen und auf den 40-jährigen Forschungsarbeiten Maries beruht.


Im eigenen Labor werden die Rohstoffe unter speziellen Gesichtspunkten zu hochwirksamen Pflanzenextrakten verarbeitet - LE PURE Produkte entstehen also komplett „inhouse“. Zudem ist es Marie gelungen, alle Stoffe zu eliminieren, die keine positive Wirkung auf die Haut haben: Füllstoffe, synthetische Stoffe, Transfette – alles, was die Haut nicht erkennen kann, wurde durch hundert Prozent aktive Substanzen ersetzt. Die Emulsionen werden nur bis maximal 37 Grad erhitzt und einem biotechnologischen Prozess unterzogen, der die Produkte auf natürliche Weise konserviert. Somit enthalten die Produkte die volle Pflanzenpower und können tief in der Haut wirken.


Ich freute mich auf meine Gesichtsbehandlung und begab mich gerne in Marionas Hände. Los ging es mit der Hautreinigung, die bei LE PURE tatsächlich essenziell und einzigartig ist. Mariona gab das multifunktionelle Elixir Nectar Immortel zusammen mit dem Öl Midnight Rejuvenating auf ein feuchtes Wattepad und reinigte damit in kreisförmigen Bewegungen Gesicht und Augenpartie. Wasser kam nicht zum Einsatz und somit blieben die Produkte („und auch der Schmutz?“, fragte ich mich) auf der Haut. Ich war skeptisch, doch der Kontrollblick in den Spiegel zeigte tatsächlich keinerlei Make-up und Mascarareste. „Die beiden Produkte kommen komplett ohne Tenside aus und reinigen die Haut nicht nur von Make-up, ausgeschiedenen Giftstoffen und Schwermetallen, sondern wären bei deinem aktuellen Hautzustand auch bereits die Nachtpflege. Da ich jetzt aber mit unserer speziellen Massage starte, trage ich hierfür etwas von unserem Balsam Smooth Addiction auf“ erklärte mir Mariona. Vergleichsweise kräftig, aber sehr angenehm, massierte sie mein Gesicht und die Nacken- und Dekolleté Partie entlang der Lymph- und Meridianbahnen. Die Anspannung in meinem Gesicht löste sich spürbar und ich verlor mein Zeitgefühl.

„Wir sind fertig“, flüsterte Mariona mir eine kleine Ewigkeit später ins Ohr und ich komme langsam zurück ins Hier und Jetzt. Wieder sah ich in den Spiegel. Die starke Rötung, die sich zeigte, ist meine kleine Eigenheit und auf meine hohe Empfindlichkeit zurückzuführen, doch ich fühlte mich buchstäblich pudelwohl in meiner Haut - kein Spannungsgefühl, kein Brennen. Die Haut war extrem „genährt“ und unfassbar weich, und das, obwohl Mariona nur drei Produkte angewendet hatte.

Später erklärten mir Julia und Marie, dass sich die Haut an LE PURE gewöhnen muss, denn die Produkte hinterlassen keine künstliche Schicht - was sich anfangs erst mal unangenehm anfühlen kann. Auch kleine Unreinheiten und trockene Hautschüppchen können auftreten, denn die Produkte wirken tiefenreinigend und gleichen die natürliche Fett-Feuchtigkeitsbalance der Haut aus. 

Ich stellte fest: Ich muss LE PURE haben! Und schlug zu: Nectar Immortel, Midnight Rejuvenating und die Maske Instant Liberation fanden den Weg in mein Badezimmer. Und wirklich, anfangs zeigte sich ein leichtes Spannungsgefühl, jedoch kein Brennen. Die Haut fühlte sich genauso weich und genährt an, wie nach der Behandlung. Vier Wochen später ist meine Haut zwar immer noch empfindlich, doch die Rötungen sind nahezu verschwunden, genauso wie die hartnäckigen Unreinheiten am Kinn. Ich freue mich über meinen gleichmäßigen Teint. Und über das schöne Kompliment, welches Marie mir zum Schluss unserer Begegnung machte: „Menschen mit sensibler Haut sind feinfühlig und habe ein großes Herz“.
Ich glaube, ich bin gerne sensibel.

Nach oben