Newsletter
NEWSLETTER
ANMELDUNG

Erfahren Sie als Erstes von unseren aktuellen Neuheiten, exklusiven Angeboten und einzigartigen Events!




Vielen Dank für Ihr Interesse!


Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der Bestätigungsnachricht, die wir Ihnen gerade an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte die Nachrichten in Ihrem Spam-Postfach.
Artikel

Artikel XY

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Made in Germany #2: mawiLove

Wussten Sie, dass Deutschland nicht nur in Sachen Technologie ganz weit vorne liegt, sondern auch seit mehr als 60 Jahren ein Land der Kosmetikpioniere ist? Vier bemerkenswerte Newcomer der Branche stellen wir Ihnen in unserer Serie „Made in Germany“ vor.

Ein liebevoller und entspannter, jedoch niemals nachlässiger Umgang, mit sich selbst ist für Beatrice Wenker, Gründerin von mawiLove der Schlüssel zu dauerhaft schöner Ausstrahlung in jedem Alter. Und ihre kleine, feine Kosmetik Manufaktur mit Sitz in Hamburg, hat es sich zum Ziel gemacht, diese Botschaft tagtäglich in die Herzen ihrer Kunden zu tragen.

Wie entstand die Idee eine Kosmetiklinie zu entwickeln?

Ich hatte immer schon eine große Affinität zu kosmetischen Produkten. Vielleicht wurde es mir in die Wiege gelegt, denn meine Großmutter hatte früher einmal ihr eigenes Kosmetikinstitut. Meine vorherigen Berufe als Tänzerin und Model haben die Auseinandersetzung mit Kosmetikprodukten und deren Inhaltsstoffen erfordert und auch das Gespür für Konsistenzen und Düfte geschärft. Irgendwann war der Wunsch meine Erfahrungen in meinem eigenen Serum umzusetzen so groß, dass ich mit dem Rühren anfing.


MawiLove wurde also quasi in der eigenen Küche „geboren“?!

Genau! Und es war eine so tolle Erfahrung, dass ich auch heute noch mein Shampoo, Haarwasser und meine Haarmilch selber zuhause herstelle. Doch zurück zu den Seren: Sie kamen so gut an, dass Familie und Freunde mich dazu ermutigten, meine eigene Kosmetik zu entwickeln und meine Erfahrungen aus meinen früheren Berufen mit einzubringen. Daraus wurde mawiLove. Es war ein harter und mühsamer Weg, den ich aber immer wieder einschlagen würde.


Schönheit mit Herz und Verstand: Beatrice Wenker, Head & Heart von mawiLove
Schönheit mit Herz und Verstand: Beatrice Wenker, Head & Heart von mawiLove


Was ist das besondere an Ihrer Linie?

MawiLove steht für ehrliche Produkte und werteorientiertes Handeln - „Made with Love“. Wir kombinieren natürliche Inhaltsstoffe mit wissenschaftlich erprobten, effektiven Stoffen und nutzen so die kraftvollen Synergien optimal aus. Und wir verzichten komplett auf tierische Inhaltsstoffe.


Welche Inhaltsstoffe finden sich in den Fläschchen und Tiegeln?

Wir konzentrieren uns jeweils nur auf einen Hauptwirkstoff in einem Produkt und verwenden diesen in der maximal möglichen Dosierung. Beispielsweise den Wirkstoff Tetrapetid 21, der in unserem Serum 01 Aktiv Tetrapeptid Booster und der 24h Happy Skin Cream enthalten ist. Dieser Powerstoff aktiviert die Collagensynthese, erhöht den Collagenanteil in der Haut und hilft tiefe Mimik- und Trockenheitsfalten zu minimieren. Die Haut wirkt praller und fester. Hyaluronsäure spendet der Haut zusätzlich jede Menge Feuchtigkeit. Ich liebe diesen sehr überzeugenden Happy Aging Wirkstoff!



Steckt Handarbeit in den Produkten?

Oh ja, jede Menge. Von den kleinen Luxury mawiLove Proben bis hin zu den Originalgrößen wird noch alles per Handarbeit verpackt und beklebt. Und da hilft jeder im mawiLove Team mit.


1. Ein Blick hinter die Kulissen verrät es ... 2. bei mawiLove steckt noch jede Menge Handarbeit im Töpfchen.


Warum liegt es Ihnen am Herzen in Deutschland zu produzieren?

Ich habe lange nach einem geeigneten Hersteller im In- und Ausland gesucht, denn ich wollte eine Manufaktur finden, die meinem hohen Qualitätsanspruch folgt und genauso die Liebe zum Detail besitzt. Gefunden habe ich sie dann in einem Unternehmen, das seit 18 Jahren im hautbegleitenden Therapiemarkt tätig ist. Keine Manufaktur überzeugte mich so sehr, wie unsere hier in Deutschland. Made in Germany ist nach wie vor ein Gütesiegel. Für mich zählen Qualität und ein faires Miteinander.


Wohin geht Ihrer Meinung nach der Trend bei den deutschen Kosmetikverwender/innen? 

Ich denke, er geht stark zu unabhängigen und coolen Lifestyle Kosmetikbrands. Und zu inhabergeführten Marken mit authentischen Menschen, die hinter ihren Produkten stehen und greifbar sind. Kunden interessieren sich vermehrt für Inhaltsstoffe und deren Herkunft, sie haben mehr Bewusstsein für ihre Pflege entwickelt.


Werden Ihre Produkte schon im Ausland nachgefragt?

Oh ja. Es freut und überrascht mich immer wieder, wie Interessenten auf mawiLove aufmerksam werden ¬ und das von allen Kontinenten. Es ist schon großartig, was das Internet & Social Media uns jungen Marken heute für Möglichkeiten eröffnet.


Nach oben