Newsletter
NEWSLETTER
ANMELDUNG

Erfahren Sie als Erstes von unseren aktuellen Neuheiten, exklusiven Angeboten und einzigartigen Events!




Vielen Dank für Ihr Interesse!


Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der Bestätigungsnachricht, die wir Ihnen gerade an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte die Nachrichten in Ihrem Spam-Postfach.
Artikel

Artikel XY

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Made in Germany #3: EBENHOLZ




Wussten Sie, dass Deutschland nicht nur in Sachen Technologie ganz weit vorne liegt, sondern auch seit mehr als 60 Jahren ein Land der Kosmetikpioniere ist? Vier bemerkenswerte Newcomer der Branche stellen wir Ihnen in unserer Serie „Made in Germany“ vor.


Knapp ein Jahr auf dem Markt, bringt EBENHOLZ frischen Wind die Männer Gesichtspflege. Stars wie Wolfgang Joop und Elyas M’Barek sind begeisterte Kunden, und gerade eben wurde die Pflegeserie für den GALA SPA AWARD im kommenden April nominiert. Gründer Wolfgang Rindchen verrät, was hinter dem Erfolg von EBENHOLZ steckt.

Aus welchem Beruf stammen Sie ursprünglich?

Als Konsumentenforscher in der Pharmabranche habe ich mehr als 15 Jahre lang Forschungs- und Beratungsprojekte für einige der weltweit größten Konzerne geleitet. Ob für L’Oréal, Merck, Böhringer oder Pfizer, Ziel und Aufgabe war immer die Suche nach wirklichen Bedürfnissen und der Entwicklung von echten Lösungen. Was „wirkliche Bedürfnisse“ sind durfte ich schon früh erfahren, denn eine starke Neurodermitis hat mich schon seit der Kindheit begleitet – die Suche nach der besten Pflege für sensible Haut war mir also beinahe in die Wiege gelegt. Als Sohn einer Kosmetikerin und eines Allergologen waren die Startbedingungen hierfür umso besser. Die beiden Studiengänge Pharmazie und Marketing waren daraufhin wichtig, um auch fachlich zu verstehen worauf es bei einer erfolgreichen Marke ankommt.


Macht Kosmetik für Männer: Wolfgang Rindchen ist mit seiner Vision von wirksamer Pflege in cooler Verpackung äußerst erfolgreich
Macht Kosmetik für Männer: Wolfgang Rindchen ist mit seiner Vision von wirksamer Pflege in cooler Verpackung äußerst erfolgreich


Wie entstand die Idee eine Kosmetiklinie zu entwickeln?

2012 empfand ich persönlich als Jahr des „Umbruchs“ und so fiel der Startschuss für EBENHOLZ. Zum einen traten viele Natur- und Biokosmetikmarken aus der Öko-Ecke heraus, „Grün“ wurde zunehmend schick. Zum anderen wurde Männerpflege zur Normalität. Auslöser dieser neuen Offenheit waren der Metrosexual-Trend und ein Wertewandel der Generationen. Und inmitten dieses Umbruchs suchte Mann Orientierung: Männermarken, die zum Männerleben passen. Der moderne Mann suchte Klarheit - das Angebot jedoch war verwirrend.
Statt Männermarken gab es im Regal „for men“-Ableger der großen Frauen- oder Modemarken. Statt Klarheit zu vermitteln, verschreckten die großen Marken den Suchenden eher mit unbekannten Wort Konstrukten, bestenfalls im französischen „Originalton“.
Und selbst wenn Mann sich bis zum Kauf durchgekämpft hatte, so war das Design nichts, was im Bad die „neue Männlichkeit“ repräsentieren hätte können … zu weiblich, zu billig, zu sehr „Chichi“.



Was ist das besondere an Ihrer Linie? 

Die Kraft des heimischen Waldes ist das Kapital von EBENHOLZ skincare. Seit jeher werden die heilenden, hochwirksamen Essenzen der Bäume in nahezu allen Kulturkreisen genutzt. Heute optimiert EBENHOLZ diese pure Kraft zum Schutz, zur Regeneration, Stärkung und Verjüngung von Männerhaut – als weltweit erste Pflegeserie in allen Produkten. Mit den besten deutschen Wissenschaftlern werden diese Schätze der Natur gewonnen und weiterentwickelt. Alle Rezepturen sind virtuos komponiert, haben unzählige Entwicklungsschritte durchlaufen und gewinnen jeden Vergleich. In dermatologischen Anwendungs-Studien mit 250 Männern wurden alle Produkte ausgiebig getestet. Das Resultat: 0,0 Prozent Rückläufer oder Irritationen. Nach diesem Ergebnis haben wir alle gefeiert! Außerdem sind alle Produkte vegan und die Verpackung lässt sich zu 100 Prozent recyceln.




Steckt Handarbeit in den Produkten?

In keinem Männerpflege Produkt steckt mehr Handarbeit! Alle Baum-Extrakte und -Essenzen stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Handarbeit spielt hier eine entscheidende Rolle, um vollkommen natürlich gewachsene Rohstoffe zu erhalten. Zudem wird jede Flasche in Handarbeit und ohne maschinelle Unterstützung hergestellt, da dies beim verwendeten Schwarzglas unumgänglich ist. Auch sind die Holzkappen per Hand und Flamme einzeln gefertigt und behandelt.



Warum liegt es Ihnen am Herzen, in Deutschland zu produzieren? 

Alle Inhaltsstoffe verarbeiten wir vor Ort in Deutschland, um jeden Schritt bestmöglich kontrollieren zu können. Zusätzlich zu den strengen EU-Richtlinien wenden wir unsere eigenen, noch strikteren Maßstäbe für nachhaltige Produktion an. Das funktioniert nur „made in Germany“. Und nicht zuletzt wegen dieser Genauigkeit, der Kontrolle, der Perfektion und der garantierten Qualität kommt Ebenholz wohl auch im Ausland so gut an. 



Wohin geht Ihrer Meinung nach der Trend beim deutschen Kunden?

Der deutsche Mann wird sich zunehmend mehr pflegen, denn ein einfacher Zusammenhang besteht und wird zunehmend verstanden: Eine gepflegte, frisch aussehende Haut macht attraktiv und erfolgreicher im Beruf und bei den Frauen. Pflegeprodukte werden somit zum wichtigen „Erfolgs-Tool“. Mann wird zukünftig mit geschulterem Blick und viel genauer auf die Inhaltsstoffe achten. „Natürliche“ Pflege wird zur Normalität werden. Noch ist der Mann hierzulande in der Phase der Markenfindung. Wir dürfen also gespannt sein …



Werden Ihre Produkte schon im Ausland nachgefragt?

Wir sind mit unserer Marke nicht auf Messen präsent und beschäftigen auch kein Vertriebsteam - und trotzdem erreichen uns viele internationale Anfragen. Seit dem Start der Marke im März 2015 wird Ebenholz neben Deutschland bereits in Dänemark und Österreich vertrieben. Kunden bestellen aus der Schweiz, aus Belgien, Niederlande, Frankreich, Schweden, Italien. Distributorenanfragen aus Irland und UK liegen vor, in Dubai und dem gesamten Nahen Osten wird der Vertrieb noch im Frühjahr beginnen und für China werden die Produkte zurzeit registriert. Die Nachfrage nach EBENHOLZ Produkten übertrifft alle Erwartungen.

Nach oben