Newsletter
NEWSLETTER
ANMELDUNG

Erfahren Sie als Erstes von unseren aktuellen Neuheiten, exklusiven Angeboten und einzigartigen Events!




Vielen Dank für Ihr Interesse!


Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der Bestätigungsnachricht, die wir Ihnen gerade an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte die Nachrichten in Ihrem Spam-Postfach.
Artikel

Artikel XY

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Musik-Empfehlungen Juni 2016

EMPFEHLUNGEN KLASSIK

1. Matthias Goerne/Christoph Eschenbach – Johannes Brahms: Vier ernste Gesänge / Harmonia mundi HMC 902174 / CD € 17,95 2. Tiziano Severini/Orchestra Filarmonica Marchigiana – Nicola Vaccai: Giulietta e Romeo / Bongiovanni 2195/96 / 2 CDs € 15,95 3. Benjamin Appl/James Bailieu – Stunden, Tage, Ewigkeiten - Lieder von Heinrich Heine / Champs Hill CHRCD112 / CD € 20,95 4. Anne Schwanewilms/Charles Spencer – Schöne Welt – Schubert, Schreker, Korngold / Capriccio C 5233 / CD € 17,95

Matthias Goerne/Christoph Eschenbach – Johannes Brahms: Vier ernste Gesänge

Matthias Goerne ist einer der erfahrensten Liedinterpreten unserer Zeit. Sein Umgang mit den Brahms’schen Liedern könnte faszinierender nicht sein. Er ist immer in der Lage, die selbstmordaffine Schwermut oder die verschattete Heiterkeit dieses Repertoires allein mit Stimmfarben zu gestalten. Seine Textbehandlung ist exquisit. Eine Empfehlung von Thomas Berthold, Abteilung Klassische Musik

T. Severini/Orchestra Filarmonica Marchigiana – Nicola Vaccai: Giulietta e Romeo

Vaccai ist vor allem bekannt durch seine Gesangsübungen. Wer mit der menschlichen Stimme so vertraut ist, weiß, wie man eine wirkungsvolle Oper schreibet. Auf dieser Basis entstand das bewegende Musikdrama "Romeo und Julia", das von Belcantomelodien nur so überquillt. Eine Empfehlung von Marc Curtis, Abteilung Klassische Musik

Benjamin Appl/James Bailieu – Stunden, Tage, Ewigkeiten: Lieder von Heinrich Heine

Der ehemalige Regensburger Domspatz hat sich zum vielversprechenden Bariton entwickelt und kann durch seine Auftritte in Schwarzenberg und Hohenems, aber auch an bedeutenden Opernhäusern bereits auf ein gerüttelt Maß an Erfahrung verweisen. Seine Eloquenz und die spürbare emotionale Beteiligung machen den Schüler von Edith Wiens zum Publikumsmagneten. Eine Empfehlung von Alfons Vornberger, Abteilung Klassische Musik.

Anne Schwanewilms/Charles Spencer – Schöne Welt – Schubert, Schreker, Korngold

Die schöne Welt, die Anne Schwanewilm in diesem Album preist, ist nicht unbedingt eine heile Welt, wie sie im Vorwort des Booklets zu bedenken gibt. Sie muß ihre voluminöse Stimme sehr zurücknehmen, um diesen Petitessen gerecht zu werden, vieles gerät etwas überdimensional. Daneben gelingen aber auch immer wieder schöne, empfindungsreiche Töne, die leider in dieser mit zu viel Hall versehenen Einspielung oft untergehen. 

EMPFEHLUNGEN JAZZ

1. Balve New Jazz Festival 1974 & 1975 – Festival Balver Höhle / B.free 6233-6243 / 11 CDs € 109,00 2. Henry Threadgill/Ensemble Double Up – Old Locks And Irregular Verbs / Harmonia Mundi Pi 64 / CD € 19,95 3. Klaus Doldinger – Doldinger / WMG 5054197057021 / CD € 17,95 4. Mangelsdorff & Mangelsdorff – Early Discoveries / SWR Jazz Haus HR 459 / 2 CDs € 17,95

Balve New Jazz Festival 1974 & 1975 – Festival Balver Höhle

Die Balver Höhle in Nordrhein-Westfalen ist eine riesige Hallenhöhle mit prähistorischem Ursprung. Die zahlreichen kulturhistorischen Funde, die dort gemacht wurden, setzen sich heute fort in den regen Veranstaltungsreihen. Eines davon ist das "Balve New Jazz Festival", das in den Jahren 1974 und 1975 Kultstatus erreichte und rund zehn Jahre regelmäßig ausgetragen wurde. Vorliegende Mitschnitte dokumentieren auf elf CDs die Créme de la Créme der damaligen Jazz-Szene. Prädikat: besonders wertvoll! Eine Empfehlung von Ernst Nebhuth aus unserer Jazz-Abteilung

Henry Threadgill/Ensemble Double Up – Old Locks And Irregular Verbs

Beim New Yorker Winter Jazzfest wurde Henry Threadgills Performance als einziges Konzert gleich zweimal verkauft. Für seine Produktion "In for a Penny, In for a Pound" erhielt er den Pulitzer Preis 2016. Sicher ist er einer der innovativsten zeitgenössischen Musiker, der sogar ein eigenes Tonsystem erfunden hat. Seine Kompositionstechnik sieht der 65-Jährige als Weiterentwicklung der Schönberg’schen Zwölftonmusik. Getrieben von seinem hohen Anspruch kennt der Musiker keine Nachsicht mit sich selbst und peilt so "das höchste Niveau an, das mir möglich ist!" Eine Empfehlung von Ernst Nebhuth, Jazz Abteilung

Klaus Doldinger – Doldinger

"Man kann ja auch viel mit Worten sagen, aber das ist dennoch kein Vergleich zu Tönen. Sie reichen über alles andere hinaus und sind von unbeschreiblicher Ausdrucksmöglichkeit.", so Klaus Doldinger der auf seiner neuen CD zusammen mit Topstars der deutschen Jazz-Szene zu hören ist. Empfohlen von Harald Jensch, Jazz-Abteilung

Mangelsdorff & Mangelsdorff – Early Discoveries

In den 60er- und 70er-Jahren sind die Brüder Albert und Emil Mangelsdorff wiederholt gemeinsam aufgetreten. Der ältere Emil, der mit 91 Jahren immer noch das Saxofon spielt, hatte den jüngern, schon 2005 verstorbenen Albert mit dem Jazz infiziert, nicht ahnend, was für eine singuläre internationale Karriere er damit auslöste. Eine Empfehlung aus unserer Jazz-Abteilung

EMPFEHLUNGEN WELTMUSIK

1. Herbert Pixner – Volksmusik! / THS Records 160501 / 2 CDs € 33,95 2. Moopmama – M.O.O.P.Topia / MKX 001 / CD € 15,95 3. Ryx – Dawn / Pias 392222282 / CD € 17,95

Herbert Pixner – Volksmusik!

Herbert Pixner braucht niemandem mehr zu beweisen, was für ein ausgefuchster Musiker er ist. Seine Ideen kommen immer sowohl punktgenau als auch flächendeckend und sein Sinn für gekonntes Crossover ist schlichtweg eine Marktlücke, die außer ihm so keiner füllen kann. Eine Empfehlung von Markus Kesenheimer, Abt. Weltmusik

Moopmama – M.O.O.P.Topia

Die schräge Brassband aus München, die mit ihren Guerilla-Konzerten bekannt wurde, zieht wieder alle Register ihrer unkonventionellen Text- und Rhythmusbehandlung. Da wird gerappt, was das Zeug hält und man ist nie vor Überraschungen sicher. Die zehn Jungs aus der Isar-Metropole haben’s drauf und kriegen ihr Publikum mit dem kleinen Finger. Voll satt!

Ry X – Dawn

Als sein Song "Berlin" als Soundtrack für TV- Werbezwecke in Frankreich, Deutschland und England verwendet wurde, kam Bewegung in die Karriere das Australiers Ry Cuming. Mittlerweile ist der smarte Sänger gut beschäftigt und hat soeben sein neue CD "Dawn" vorgelegt,auf der es in erster Linie um melancholische Inhalte geht. Empfohlen von Zlatko Marusa, Abt. Weltmusik 

EMPFEHLUNG DVD 

Pappano/ROH/Domingo/Meli/Agresta – Giuseppe Verdi: I due Forcari

Eine geniale Opernproduktion! Endlich einmal wieder ein fesselnder Opernabend, nach dem man nicht vor lauter Ärger mit einer Magenverstimmung zu Bett geht. In subtilen Bildern zieht die Geschichte der Foscari an uns vorbei und die Überraschung ist Placido Domingo, der als Vater Foscari nach einigen eher durchwachsenen Rollendebüts seine bisher beste Rolle im neuen Stimmfach gefunden hat. Eine Empfehlung von Mathias Rammler, Disponent DVD Klassik

Pappano/ROH/Domingo/Meli/Agresta – Giuseppe Verdi: I due Forcari / Opus Arte OA 1207 D / DVD € 29,95
Pappano/ROH/Domingo/Meli/Agresta – Giuseppe Verdi: I due Forcari / Opus Arte OA 1207 D / DVD € 29,95

EMPFEHLUNG HÖRBUCH

John Dos Passos – Manhattan Transfer: Hörspiel von Leonard Koppelmann und Hermann Kretzschmar 

 John Dos Passos nimmt uns mit ins New York der 20er-Jahre und zeigt uns das Leben in der Großstadt durch eine Fülle von Schauplätzen und Figuren.. Noch heute ist Dos Passos‘ Collage des modernen Lebens aktuell, fesselnd und durch die Multiperspektivität ein Meisterwerk der Schreibkunst. Ob Einwanderer, Gewerkschaftsführer, Mörder oder Karrierist – Dos Passos' Figuren sind getrieben von der Jagd nach Arbeit, Glück und Macht. Basierend auf der Neuübersetzung von Dirk van Gunsteren setzen der preisgekrönte Regisseur Leonhard Koppelmann und der Komponist Hermann Kretzschmar diesen Roman erstmals als Hörspiel in Szene.

John Dos Passos – Manhattan Transfer / HörbuchHamburg ISBN 978-3-95713-027-3 / 6 CDs € 19,95
John Dos Passos – Manhattan Transfer / HörbuchHamburg ISBN 978-3-95713-027-3 / 6 CDs € 19,95
Nach oben