Newsletter
NEWSLETTER
ANMELDUNG

Erfahren Sie als Erstes von unseren aktuellen Neuheiten, exklusiven Angeboten und einzigartigen Events!




Vielen Dank für Ihr Interesse!


Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der Bestätigungsnachricht, die wir Ihnen gerade an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte die Nachrichten in Ihrem Spam-Postfach.
Artikel

Artikel XY

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Musik-Empfehlungen November 2016

EMPFEHLUNGEN KLASSIK, JAZZ UND WELTMUSIK

1. Mathias Goerne – Schubert Lieder / HMC 2908750 / 12 CDs € 39,95 2. Eva Klesse Quartett – Obenland / ENJA 9643 / CD € 20,95 3. Devendra Banhart – Ape in pink marble / Nonesuch 7559794530 / CD € 19,95

Mathias Goerne – Schubert Lieder 

Matthias Goerne ist einer der besten Lied-Interpreten unserer Tage. Kaum einer hat neben der stimmlichen Qualifikation ein vergleichbar tiefes Verständnis, vor allem für den Schubert’schen Lied-Kosmos. Seine Gesamteinspielung bei Harmonia Mundi ist nun als Box mit 12 CDs verfügbar. 

Eva Klesse Quartett – Obenland 

Der JAZZ-ECHO 2015 für die besten Newcomer des Jahres war wohlverdient. Schon bei den Leipziger Jazztagen 2013 hatte die Formation auf sich aufmerksam gemacht. Inzwischen haben sich die Schlagzeugerin Eva Klesse und ihre Mitstreiter an die Aufmerksamkeit gewöhnt und bringen ausgetüftelte Sessions zu Gehör, die Lust auf mehr machen. Eine Empfehlung von Ernst Nebhuth, Jazz Abteilung

Devendra Banhart – Ape in pink marble 

Der von seinen Eltern nach einem indischen Mystiker benannte Devendra Banhart ist Amerikaner mit venezolanischen Wurzeln. Seine ersten Lieder nahm er – aus der Not geboren – auf die Anrufbeantworter seiner Freunde auf. So entstand seine erste CD. Der Singer/Songwriter gilt als der Begründer des „Freak Folk”, einer popmusikalischen Bewegung. Michael Gira, Chef des New Yorker Labels Young God Records sagt über den Künstler: „Er ist der reinste, am wenigsten zynische oder berechnende Künstler, den ich jemals getroffen habe…” Eine Empfehlung von Markus Kesenheimer,  Abteilung Weltmusik

EMPFEHLUNGEN DVD, HÖRBUCH UND KINDER

1. Dutch National Ballet – Ted Brandsen/Tarik O’Regan: Mata Hari / Euroarts 2061628 / DVD € 23,95 2. Ernst Kausen – Ernst Kausen erzählt die Sprachen der Welt / supposé ISBN 978-3-86385-013-5 / 4 CDs € 34,95 3. Taschenphilharmonie – Friedrich Smetana: Die Moldau / Sony10618716 / CD € 13,95


Dutch National Ballet – Ted Brandsen/Tarik O’Regan: Mata Hari 

2017 wird es sich endgültig klären, ob Mata Hari - bürgerlich Margaretha Geertruida Zelle - eine raffinierte Doppelagentin war oder ob sie der französichen Justiz damals als notwendiges Bauernopfer gerade zupass kam. Die turbulente Biographie der schillernden Tänzerin und Lebedame wird dadurch nicht weniger faszinierend. Um ihr Schicksal ranken sich zahlreiche Legenden, es diente mehrfach als Romanvorlage und als Plot für Theaterstücke. Das neue Ballett von Ted Brandsen mit der bestürzend intensiven Anna Tsygankova in der Titelrolle und dem Dutch National Ballet wurde im Februar 2016 uraufgeführt und entwickelt einen fesselnden Handlungsstrang, getanzt von optimal besetzten Solisten in spektakulärer Ausstattung. Eine Empfehlung von Mathias Rammler, Einkauf DVD + BluRay

Ernst Kausen – Ernst Kausen erzählt die Sprachen der Welt

Der studierte Sprachwissenschaftler,  Altorientalistiker und Ägyptologe sowie emeritierte Professor für Mathematik und Theoretische Informatik Ernst Kausen erzählt in freier Rede, äußerst unterhaltsam und auch für den Laien zugänglich, von dem Reichtum der Sprachen der Welt und dem Reichtum innerhalb der Sprachen. Wieviele Sprachen gibt es auf der Welt? Welche Sprachfamilien, welche isolierten Sprachen? Welche Unterschiede bestehen zwischen Sprachen und Dialekten? Diese und viele andere Fragen beantwortet Ernst Kausen erhellend und interessant. Empfohlen von Martin Stamm,  Abteilung Hörbuch+Buch

Taschenphilharmonie – Friedrich Smetana: Die Moldau 

Friedrich Smetanas Moldau ist ein überaus assoziatives Stück Musik, das unsterblich geworden ist. Kaum ein Werk eignet sich mehr, gedanklich den Verlauf dieses Flusses vom munteren Quell bis zum breit in die Elbe mündenden Fluss kreuz und quer durch das Land zu verfolgen. Wie immer hat die Taschenphilharmonie unter dem quirligen Peter Stangel einen besonderen Zugang für die kleinen Hörer geschaffen, und füllt damit eine pädagogische Lücke. Eine Empfehlung von Margret Herrmann, Kinder- und Jugendlichen-CDs

Nach oben