Newsletter
NEWSLETTER
ANMELDUNG

Erfahren Sie als Erstes von unseren aktuellen Neuheiten, exklusiven Angeboten und einzigartigen Events!




Vielen Dank für Ihr Interesse!


Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der Bestätigungsnachricht, die wir Ihnen gerade an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte die Nachrichten in Ihrem Spam-Postfach.
Artikel

Artikel XY

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Musik-Neuheiten im Mai 2017

KLASSIK-NEUHEITEN

1. Thibault Cauvin – The Vivaldi Album / Sony 889853511826 / CD € 17,95 2. Kremerata Baltica/Gidon Kremer – Mieczyslav Weinberg: Chamber Symphonies/ Piano Quintet / ECM 4814604 / 2 CDs € 25,95 3. Gardiner/McCreesh/Marcon/von Otter/Prohaska u.a. – The Beauty of Monteverdi / DG 4797193 / 2 CDs € 17,95 4. Arcadi Volodos – Volodos plays Brahms / Sony 888751301924 / CD € 17,95 5. Capuçon/Capuçon/Koncz/Caussé/Chilemme/Hagen – Johannes Brahms: String sextets 1&2 / Erato 019029588374 / CD € 18,95

Thibault Cauvin – The Vivaldi Album
Sie gehören zu den unverwüstlichen Stücken der Barockmusik und man hört sie immer wieder gern. Diese zauberhaften Werke für Mandoline und Orchester sind die wohl populärsten Kompositionen des Venezianers, wenn man seine Vier Jahreszeiten einmal ausnimmt. Der junge Franzose Thibault Cauvin spielt diese Stücke so einschmeichelnd, dass ihre – aus was für Gründen auch immer ins Stocken gekommene „Italienische Nacht” – sofort wieder in Schwung kommt. Probieren Sie es aus!

Kremerata Baltica/Gidon Kremer – Mieczyslav Weinberg: Chamber Symphonies/Piano Quintet
Gidon Kremer ist seit vielen Jahren einer der erfolgreichsten Geiger und Dirigenten unserer Zeit. Seine manchmal als nüchtern gescholtenen Interpretationen haben die Hörerschaft immer wieder in Anhänger und Gegner geteilt. Unbestritten ist jedoch seine große künstlerische Integrität, die er stets in den Dienst des Werks stellt, wie hier die Musik des gebürtigen Polen Miecyslav Weinberg (1919-1986), dessen Relevanz für die Entwicklung der klassischen russischen Musik des 20. Jahrhunderts nach Shostakovich gerade erst entdeckt wird.

Gardiner/McCreesh/Marcon/von Otter/Prohaska u.a. – The Beauty of Monteverdi
Zum 450. Geburtstag des wohl bedeutendsten Komponisten an der Schwelle zum italienischen Frühbarock, Claudio Monteverdi. Er gilt heute vor allem als revolutionärer Wegbereiter der Kunstform Oper, als innovativer Meister des Madrigals und als begnadeter Schöpfer einzigartiger Sakralwerke. Emotional eindringliche Musik von berührender Schönheit. 

Arcadi Volodos – Volodos plays Brahms
Vier Jahre hat es gedauert, bis der große Arcadi Volodos wieder in ein Aufnahmestudio gegangen ist. Diesmal ist es Johannes Brahms, dem sich der russische Pianist mit bemerkenswerter Tiefe und Sensibilität widmet. Die Musik des Hanseaten erklingt unter seinen Händen mit genau der klanglichen Dichte und Wärme, die das Werk des Komponisten so unverwechselbar charakterisiert.

Capuçon/Capuçon/Koncz/Caussé/Chilemme/Hagen – Johannes Brahms: Streich Sextette 1&2
Kann Kammermusik mehr Spaß machen als mit dieser Aufnahme? Die beiden live aufgenommenen Sextette erklingen in dieser Besetzung mit den Capuçon-Brüdern und weiteren namhaften Musikern mit ungebremster Vitalität und verblüffender Übereinstimmung. Diese Werke nehmen eine Sonderstellung in Brahms’ Schaffen ein, zum einen wegen der raren Besetzungsstruktur und zum anderen, weil Brahms darin seine Beziehung mit seiner Verlobten Agathe von Siebold thematisierte.

JAZZ-NEUHEITEN

1. Ferenc Snétberger/Anders Jormin/Joey Baron – Titok / ECM5741670 / CD € 18,95 2. Avishai Cohen Quartet – Cross my Palm with Silver / ECM 2548 / CD € 18,95 3. Louis Sclavis – Asian Fields Variations / ECM 5732668 / CD € 18,95

Ferenc Snétberger/Anders Jormin/Joey Baron – Titok
Titok widmet der Ungar Ferenc Snétberger zusammen mit seinen Mitstreitern, dem schwedischen Bassisten Anders Jormin und dem US-Schlagzeuger Joey Baron, unter anderem auch dem musikalischen Nachwuchs der Sinti und Roma, für deren Ausbildung er sich beispiellos einsetzt. Seine sehr persönliche Handschrift auf der Gitarre spiegelt die menschliche Wärme wider, die diesen Ausnahmemusiker auszeichnet.

Avishai Cohen Quartet – Cross my Palm with Silver 
Ein Jahr nach seinem spektakulären Album und ECM-Debut „Into the Silence” stellt Avishai Cohen ein neues Programm vor, das die Aufmerksamkeit auf das Ensemble-Spiel lenkt. Cohen spricht von seinem „Dreamteam” und gerät ins Schwärmen über die Zusammenarbeit mit Yonathan Avishai, Barak Mori and Nasheet Waits. Diese Begeisterung überträgt sich auch auf den Hörer.

Louis Sclavis – Asian Fields Variations
Mit dieser Aufnahme debütieren der Klarinettist und Saxofonist Louis Sclavis, der Geiger Dominique Pifarély und der Cellist Vincent Courtois als Trio. Zusammen erkunden sie die Tiefen asiatisch inspirierter Musik mit den Mitteln westlicher Instrumente. Eine spannende Auseinandersetzung.

WELTMUSIK-NEUHEITEN

1. John Mayer – The Search for Everything / Sony 88985416592 / CD € 17,95 2. Lamomali – L’album Malien de –M- / TS 3596973456922 / CD € 17,95 3. Kid Koala featuring Emiliana Torrini – Music to draw to: Satellite / AC 129CD / CD € 17,95

John Mayer – The Search for Everything 
Obwohl John Mayer bereits sieben Grammys eingeheimst hat, ist er hierzulande eher als Ex-Partner von Jennifer Aniston bekannt denn als anerkannter Musiker. Dabei sind seine Songs eingängig, originell und von gekonntem Zuschnitt. Seine Fans stehen wie ein Mann hinter dem publicityscheuen Künstler, der trotz oder gerade wegen seiner Sperrigkeit seit mehr als zehn Jahren seinen Platz ganz oben behauptet, nicht zuletzt wegen seines Muts, eingespielte, „sichere“ Pfade zu verlassen.

Lamomali – L’album Malien de –M-
Der französische Rockmusiker Matthieu Chedid, besser bekannt unter dem Pseudonym -M- widmet diese Gemeinschaftsproduktion seiner Liebe zu Land und Menschen Malis, deren Freude und Hingabe an das Leben so wunderbar ansteckend und heilsam wirken. Mit den längst auf internationalen Podien angekommenen Musikern wie Vater und Sohn Diabate (Kora) und der Sängerin Fatoumata Diawara sowie vielen anderen Künstlern und einem Afro-Pop-Orchester ist eine CD entstanden, die nichts weniger als das Leben feiert.

Kid Koala featuring Emiliana Torrini – Music to Draw to: Satellite
Ein klangliches Wunderland, in dem es Spaß macht, herumzustreifen. Kid Koalas fünftes Studioalbum erschafft „ambient soundscapes”, also musikalische „Landschaften”, in die die mesmerisierende Stimme der Isländerin Emiliana Torrini hineingewebt ist. Eine SF-Love-Story illustriert die klangliche Entwicklung dieser Audio-Collage, auf der es alle paar Minuten Sternenstaub zu regnen scheint.

DVD-NEUHEITEN

1. Sforzini/St.Petersburg Opera Chorus&Orchestra – Carlisle Floyd: Susannah / VÖ 12. Mai 2017 / Naxos 2110381 / DVD € 32,95 (vorauss.Preis) 2. Adam Fischer/ Chor und Orchester des Teatro alla Scala Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte / Cmajor 740408 DVD €27,95 (vorauss.Preis) / VÖ 26. Mai 2017 3. Sergei Polunin – Dancer: Bad Boy of Ballet / Universum 8898534001 / DVD € 17,95 4. The Royal Ballet/Kenneth Macmillan/Edward Watson/Mara Galeazzi – Mayerling / Opus Arte 1028 / DVD € 29,95

Sforzini/St.Petersburg Opera Chorus & Orchestra – Carlisle Floyd: Susannah (VÖ 12.5.)
Floyds (*1926) Südstaatenepos von 1954 hat es auf den Opernbühnen außerhalb der USA nie leicht gehabt. Obwohl das Werk musikalisch ungeheuer reizvoll ist und der dramaturgische Aufbau mit einer packenden Handlung besticht, ist das Sujet anscheinend doch eher ein amerikanisches Phänomen, das in Europa bisher weitgehend unbeachtet blieb. Einen neuen Versuch machte die Oper St. Petersburg mit einer überzeugenden Produktion, der auch der Komponist beiwohnte.

Adam Fischer/Chor und Orchester des Teatro alla Scala – Wolfgang Amadeus Mozart:
Die Zauberflöte 
Eine Zauberflöte, wie sie Schikaneder vor rund 250 Jahren auf die Bühne gestellt hat. Ganz ohne interpretatorischen Überbau und spitzfindige Deutungen kommt Peter Stein bei seiner Produktion mit Absolventen des Opernstudios der Mailänder Scala unter Adam Fischer aus. Papageno halb Vogel, halb Mensch, die Königin der Nacht, ein doppelzüngiges Biest und das holde Paar, das sich in edler, reiner Liebe zugetan ist. Die jungen Protagonisten glühen im Feuereifer ihrer jugendlichen Ideale und berühren gerade deshalb das Publikum. Trotz aller politischen Unkorrektheit (der Mohr mit der schwarzen Seele) ein vergnüglicher und packender Opernabend.

Sergei Polunin Dancer – Bad Boy of Ballet 
Der Pop-Star der zeitgenössischen Ballettszene erhielt schon als Vierjähriger ersten Turnunterricht im ukrainischen Chersaw. Ein Stipendium der Rudolf-Nurejew-Stiftung ermöglichte ihm mit 13 mutterseelenallein und ohne englische Sprachkenntnisse die Übersiedlung nach London, wo er schon mit 17 in den Corps de Ballet des ROH engagiert wurde. Wenig später war er erster Solotänzer bis psychische Probleme ihn zwangen, sein Engagement zu verlassen. Seine erstaunliche Karriere führte ihn bis nach Hollywood und lässt ihm den Raum, ein absolut unkonventionelles Leben zu führen. Ein Leben auf der Überholspur!

The Royal Ballet/Kenneth Macmillan/Edward Watson/Mara Galeazzi – Mayerling 
Macmillans erfolgreiche Choreografie mit der emotional hochkochenden Musik Franz Liszts wurde auch bei der Wiederaufnahme in neuer Besetzung mit Edward Watson und Mara Galeazzi wieder zu einer der erfolgreichsten Ballettproduktionen des ROH. Das Schicksal des österreichischen Kronprinzen und seiner Geliebten, dargeboten mit kompromissloser Leidenschaft und künstlerischer Perfektion, jagte den Zuschauern abwechselnd Hitze- und Kälteschauer über den Rücken. Ovationen!

HÖRBUCH-NEUHEIT

Iris Berben/Graham Swift: Ein Festtag / DAV ISBN 9783862319978 / 3 CDs € 19,95
Iris Berben/Graham Swift: Ein Festtag / DAV ISBN 9783862319978 / 3 CDs € 19,95

Iris Berben/Graham Swift – Ein Festtag 
England, 1924: Jane und Paul sind seit Jahren ein Liebespaar, aber im Verborgenen. Denn Paul kommt aus gutem Hause und Jane ist das Dienstmädchen vom Nachbaranwesen. An einem sonnigen Märzsonntag kommt es zu einem letzten Rendezvous, schon bald wird Paul eine Andere heiraten. Jane ahnt noch nicht, dass ihr Leben am Ende dieses Tages zu zerbrechen droht. Viele Jahrzehnte später blickt sie zurück und erzählt von dem Tag, ab dem alle Grenzen bedeutungslos wurden.

KINDER-NEUHEIT

Die Gäng / Oetinger audio 8334 / CD € 16,95
Die Gäng / Oetinger audio 8334 / CD € 16,95

Die Gäng 
Das erste Reggae-Album für Kinder! Es geht um nervige Erwachsene, Eis, Tiere und Gummibärchen. In Zusammenarbeit mit einer wilden Kinderhorde und Gästen wie Johnny Strange, Robert Gwisdek und Sissi Perlinger entstand ein eingängiges Reggae-Album für Kinderzimmer, Autofahrt und zum Chillen im Park und am Strand. Da lässt man sich die Dauerschleife gern gefallen!

BUCH-NEUHEIT

Matt Thorne – Prince. Die Biographie / 544 Seiten, Hardcover / ISBN 978-3-8419-0523-9 / Edel Germany 2017 € 29,95
Matt Thorne – Prince. Die Biographie / 544 Seiten, Hardcover / ISBN 978-3-8419-0523-9 / Edel Germany 2017 € 29,95

Matt Thorne – Prince: Die Biographie
Über sieben Jahre arbeitete der britische Kritiker Matt Thorne an der Biografie von Prince und legt nun das umfassendste Werk über den Ausnahmekünstler vor, der die Popmusik geprägt hat wie kein Zweiter und der für sein musikalisches Genie ebenso berühmt war wie für seinen Nonkonformismus. Der Autor beleuchtet detailliert alle Phasen von Prince' Weltkarriere, inklusive der letzten Alben und Tourneen.

KLASSIK-CHARTS – TOP 20 FÜR MAI 2017

LUDWIG BECK KLASSIK-CHARTS IM MAI 2017

01) Jonas Kaufmann: Das Lied von der Erde (Mahler), Sony

02) Julia Lezhneva: Graun-Arias, Decca

03) Khatia Buniatishvili: 2. Rachmaninov Klavierkonzert 1, Sony

04) Sophie Pacini: Solo Piano, Warner

05) Grigori Sokolov: Mozart und Rachmaninoff, DG

06) David Fray: Chopin Klavierstücke, WMG

07) Christiane Karg: Parum, EDEL

08) Arcadi Volodos: Volodos plays Brahms, Sony

09) Christian Gerhaher: Die schöne Magelone (Brahms), Sony

10) Philippe Jaroussky: La Storia di Orfeo, WMG

11) Gardiner/Monteverdi Choir/EBS: Matthäuspassion (Bach), Soli deo Gloria

12) Ludovico Einaude: Elements, Decca

13) Marc Minkowski: Johannespassion (Bach) Erato

14) Dudamel/WPh: Wienr Neujahrskonzert 2017, Sony

15) Daniel Hope: For Seasons, DG

16) Asya Fateyeva: Bachiana, EDEL

17) Thibault Cauvin: The Vivaldi Album, Sony

18) Vikingur Olafsson:Piano Works by Philip Glass, DG

19) Sergei Polunin: Dancer, Bad Boy of Ballet, DVD, Universum

20) Capucon/Capucon u.a: Sextette (Johannes Brahms), Erato

 

Nach oben