Newsletter
NEWSLETTER
ANMELDUNG

Erfahren Sie als Erstes von unseren aktuellen Neuheiten, exklusiven Angeboten und einzigartigen Events!




Vielen Dank für Ihr Interesse!


Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der Bestätigungsnachricht, die wir Ihnen gerade an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte die Nachrichten in Ihrem Spam-Postfach.
Artikel

Artikel XY

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Schön trotz Kälte

Haare und Hände leiden besonders unter kalter Witterung.  Damit sie schön überwintern haben wir hier die besten Tipps für trockene Mähnen und raue "Pfötchen" zusammengestellt.


Als Kind durften wir nie ohne Mütze raus und kannten das Problem mit der juckenden Kopfhaut. Heute stören uns die fliegenden Haare mindestens ebenso. Beide Übel sind wiederum Zeichen der trockenen Luft und des Sauerstoff- bzw. Nährstoffmangels von Kopfhaut und Haar. Benutzen Sie nun ein besonders mildes Shampoo und spülen Sie es besonders gründlich aus. Zum Schluss einmal kalt abbrausen, das schließt den Haarschaft und lässt die Haare schön glänzen. Benutzen Sie zwischendurch ein Serum für die Kopfhaut und einen leichten Conditioner. Wenn die Haare fliegen, die Hände anfeuchten und übers Haar streichen oder ein leichtes Haargel  einkneten.  




Auch wenn die Hände und Füße in Wolle gepackt werden, brauchen sie neben der tägliche Cremeeinheit ab und zu noch eine kleine Packung. Dazu reichlich Pflege mit einer Spezialcreme für Hände oder Füße auftragen und am besten über Nacht mit ausrangierten Socken als Schutz (geht auch für die Hände) einziehen lassen. So kommen Sie garantiert schön durch den Winter!  


Nach oben