Newsletter
NEWSLETTER
ANMELDUNG

Erfahren Sie als Erstes von unseren aktuellen Neuheiten, exklusiven Angeboten und einzigartigen Events!




Vielen Dank für Ihr Interesse!


Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der Bestätigungsnachricht, die wir Ihnen gerade an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte die Nachrichten in Ihrem Spam-Postfach.
Artikel

Artikel XY

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Schönheit per Post

Beauty-Pakete sind wie kleine Luxus-Inseln im Alltag, selbst ausgesucht und mit dem Geschenk Zeit gratis

„Es ist egal, was man macht, die Hauptsache ist, dass man dabei gut aussieht“, stand irgendwann einmal auf einer Postkarte, als man noch Postkarten bekam und nicht nur E-Mails. Es sind gute Zeiten, um gut auszusehen: Jeder Stil, jede Form ist schön – man muss nur das Beste daraus machen. Das Zweitbeste daran, eine Frau zu sein, sind die Möglichkeiten von Kosmetik (das Beste daran, eine Frau zu sein, ist das Frausein, aber das wissen Sie ja selbst). Wenn wir schlecht geschlafen haben, muss das niemand sehen: Ein bisschen Concealer, und wir sehen aus, als kämen wir direkt aus einer Schlafkur. Ein Pinselstrich Rouge, und jeder glaubt, wir kämen direkt vom Blumenpflücken hereinspaziert – trotz Stress und fahlem Bürolicht. Und selbst, wenn die meisten von uns sich kaum erinnern können, wann sie das letzte Mal in einer blühenden Wiese standen, liegt das Gutaussehen doch so nah: Per Paketboten wird einem die Schönheit auf die Türschwelle gelegt. Ein Beauty-Paket ist ein bisschen wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen: ein Päckchen voller Dinge, die man sich selbst ausgesucht hat und glücklich ins Bad trägt wie die Katze eine hübsche Beute, die sie ungestört untersuchen möchte. Farben, die man im Tageslicht ansehen kann und die man in aller Ruhe ausprobiert wie ein Kind ein neues Spielzeug. Ein Beauty-Paket bringt einem nicht nur neue Farbnuancen rechtzeitig zum Wechsel der Jahreszeiten, sondern schenkt einem auch Zeit. Versuchen Sie einmal, das mit Seidenpapier aufzuwiegen: unbezahlbar.

Katharina von der Leyen

Nach oben