Newsletter
NEWSLETTER
ANMELDUNG

Erfahren Sie als Erstes von unseren aktuellen Neuheiten, exklusiven Angeboten und einzigartigen Events!




Vielen Dank für Ihr Interesse!


Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der Bestätigungsnachricht, die wir Ihnen gerade an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte die Nachrichten in Ihrem Spam-Postfach.
Artikel

Artikel XY

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

So GELingt's

Neue, extraleichte Geltexturen verleihen Männer-Pflegeprodukten jetzt den „Ganz easy“-Faktor.

Bisher verwendeten es Männer vor allem, um ihre Haare in die gewünschte Form zu bringen – doch in dieser Saison erobert Gel die gesamte Beauty-Palette und brilliert in allem, was attraktiver, vitaler  und selbst bei sommerlichen Temperaturen  cooler macht. Ob abschwellende  Augenpflege,  mattierende Gesichtslotion oder garantiert streifenfreier Selbstbräuner: Fast alle Hersteller hochwertiger Männerpflege bieten inzwischen hocheffektive Produkte auf Basis der In-Substanz an. Grund für den Gel-Boom ist seine spezielle Konsistenz. Während einer Creme unter anderem Emulgatoren wie Öle und Fette beigefügt werden, um flüssige und feste Inhaltsstoffe zu verbinden, ist Gel komplett fettfrei, hat dafür aber einen besonders hohen Wasseranteil (daher die typische transparente Struktur). Schon beim Auftragen macht sich der Unterschied bemerkbar: Gelhaltige  Lotionen erfrischen die Haut sofort, wirken abkühlend und ziehen schnell ein, ohne einen Film zu hinterlassen. „Außerdem hat Gel, falls man zu viel Zeit in der Sonne verbracht hat, auch eine abschwellende Wirkung“, erklärt Kosmetikberater Robert Kamscha den sommerlichen Boom. Dass gerade Männer diese Eigenschaften schätzen, liegt an der Beschaffenheit ihrer Haut: Sie ist in vielen Fällen etwas öliger und großporiger als die weibliche Haut, weshalb leichtere Texturen angenehmer empfunden werden als schwere Cremes, die zudem die Poren schneller verstopfen  können. Außerdem haben Gels eine mattierende Funktion, die natürlicher aussieht als zum Beispiel oft kalkig wirkende Gesichtspuder  –  im Hochsommer ist das ebenso erwünscht wie der sofortige Kühle-Brise-Effekt auf der Haut. Besonders cooler Profi-Tipp von Robert Kamscha: „Gel-Produkte im Kühlschrank  aufbewahren  – für  einen noch stärkeren Erfrischungskick.“




Nach oben