Newsletter
NEWSLETTER
ANMELDUNG

Erfahren Sie als Erstes von unseren aktuellen Neuheiten, exklusiven Angeboten und einzigartigen Events!




Vielen Dank für Ihr Interesse!


Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der Bestätigungsnachricht, die wir Ihnen gerade an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet haben. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte die Nachrichten in Ihrem Spam-Postfach.
Artikel

Artikel XY

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Katharina Schmidmayer: Kunst mit Dirndl & Lederhose

Bei LUDWIG BECK trifft Mode auf Kunst aus Bayern: Ab Samstag, 29. Juli 2017 können Sie in unserer Trachtenabteilung in der 4. Etage die Ausstellung von Künstlerin Katharina Schmidmayer besichtigen, die mit ihren abstrakten Gemälden Dirndl-Trägerinnen und Schuhplattler auf die Leinwand bringt.

Ab 27.7. können Sie die Trachtenkunst von Katharina Schmidmayer bei LUDWIG BECK am Münchner Marienplatz besichtigen.
Ab 27.7. können Sie die Trachtenkunst von Katharina Schmidmayer bei LUDWIG BECK am Münchner Marienplatz besichtigen.

Katharina Schmidmayer: Trachten-Kunst zwischen Tradition und Moderne

Während viele Bayern Dirndl, Lederhose und Lodenjanker nur zur Volksfestzeit aus dem Schrank holen, beschäftigt sich Katharina Schmidmayer-Hamberger das ganze Jahr über mit Tracht. Die Künstlerin ist für ihre außergewöhnlichen Bilder von Menschen in Tracht bekannt. Die gebürtige Rosenheimern studierte Kunstpädagogik an der Akademie der Bildenden Künste in München und arbeitet seit 2011 freischaffend in ihrem Atelier in Bad Endorf im Chiemgau. Inspiriert von der traditionellen Tracht ihrer bayerischen Heimat kreiert Katharina Schmidmayer ihre ganz eigene Formensprache, mit der sie allgemeine Themen veranschaulichen will, etwa die Suche nach der eigenen Mitte oder die Frage nach der Ausrichtung und Rolle des Individuums in der Gesellschaft.

Für mich stehen die Lederhosen und Dirndln als Form, als Symbol für Mann und Frau, für Ideale, Wertvorstellungen, Normen, Rollen, Muster.

Die Trachtenmotive, zum Beispiel von Trachtlern beim Dirndldrehen oder Schuhplattln, trägt die Künstlerin mit Acrylfarbe und Pinsel oder Spachtel Schicht für Schicht auf Papier oder Leinwand auf. So gelingt ein besonders intensives Zusammenspiel von Farbe, Tiefe und Transparenz, das auch den stetigen Wandel symbolisieren soll: „Was bleibt von mir in dieser Welt? Die Zeit und Vergänglichkeit ist immer präsent. Formen lösen sich auf, Farben in unteren Schichten kommen zum Vorschein. Manches bleibt bestehen, hat Bestand, anderes wird übermalt.“, so Katharina Schmidmayer.

Von Samstag, 29. Juli bis Samstag, 30. September 2017 können Sie die Ausstellung von Katharina Schmidmayer in der LUDWIG BECK-Trachtenabteilung am Marienplatz (4. Etage) kostenlos besichtigen. Daneben sind ausgewählte, wechselnde Gemälde der Künstlerin auch in einer Dauerausstellung in der Schlosswirtschaft auf der Insel Herrenchiemsee zu sehen.

1. „Dirndl drehend“, 80cm x 60cm x 4cm, Acryl auf Leinwand, 2017 2. „Plattler“, 150cm x 70cm, Acryl auf Leinwand, 2017 3. „Umdrehungen“, 100cm x 130cm x 6,5cm, Acryl auf Leinwand, 2017 4. „Dirndl – verströmend“, 180cm x 120cm, Acryl auf Leinwand, 2017
Nach oben